Applied Kinesiology - praxis-blumrich.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Applied Kinesiology

Spektrum
 

Jeder Mensch ist einmalig und einzigartig – demnach wird sich jede Erkrankung bei verschiedenen Menschen auch in ganz unterschiedlicher Weise äußern. Um alle Facetten Ihrer Beschwerden richtig zu erfassen und einzuordnen, nehme ich mir zunächst einmal viel Zeit für ein ausführliches Anamnesegespräch mit Ihnen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheit als den "Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens". Wird für Ihre Beschwerden mit modernen schulmedizinischen Untersuchungsmethoden jedoch keine messbare Krankheit gefunden, so setzt hier die Applied Kinesiology-Untersuchung, kurz: AK, an. Über Reflexbeziehungen von einzelnen Muskeln mit bestimmten Organen, Akupunkturmeridianen, Zähnen und weiteren Aspekten können sowohl diagnostische Hinweise als auch individuelle Therapieansätze ausgetestet werden. Die Fähigkeit der Muskeln zu solchen unwillkürlichen Reaktionen bezeichnet man auch als Ideomotorik.

Applied Kinesiology wurde in den 1960er Jahren von dem amerikanischen Chiropraktiker George Joseph Goodheart auf Grund dessen genauer Beobachtungen und unter Einbezug komplexer Zusammenhänge aus unterschiedlichen medizinischen Richtungen (Osteopathie, Chiropraktik, Akupunkturlehre, orthomolekulare Medizin u.a.) als ein komplexes diagnostisches Werkzeug entwickelt.

Diese Muskeltestuntersuchung erlaubt eine Zuordnung Ihrer Beschwerden zu körperlichen, seelischen und/oder umweltbedingten Ursachen. Anhand der gefundenen Zusammenhänge kann die für Sie optimale, individuelle Behandlung erarbeitet werden.

Möchten Sie mich gerne für eine AK-Untersuchung aufsuchen, so setze ich voraus, dass Ihre Beschwerden im Vorfeld schulmedizinisch hinreichend untersucht worden sind. Ob hier zunächst diagnostische Lücken geschlossen werden müssen, kläre ich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Zu der Untersuchung, die teils im Liegen, teils im Sitzen durchgeführt wird, bitte ich Sie, bequeme, sportliche Kleidung zu tragen, um die Bewegungsfreiheit von Armen und Beinen zu ermöglichen. Bestehen alters- oder schmerzbedingt Einschränkungen von Beweglichkeit oder Mitarbeitsfähigkeit, so kann auch ein so genannter "Surrogat-Test" mit einer Hilfsperson, die körperlichen Kontakt mit der eigentlichen Testperson haben muss, durchgeführt werden. Auf diese Weise können auch Babys, kleine Kinder oder ältere Menschen eine solche Austestung erhalten. Sollten Sie das Gefühl haben, eine AK-Testung nicht direkt an sich selbst durchführen lassen zu können, so bringen Sie bitte eine Person Ihres Vertrauens zum Testtermin mit, über die ich diese "Surrogattestung" mit Ihnen durchführen kann.


"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü